Eine Wähler- und Bürgergemeinschaft...

...ist der Zusammenschluss unabhängiger und demokratischer Bürgerinnen und Bürger, die auf kommunaler Ebene (Kreis, Stadt, Gemein-de) bürgernahe politische Arbeit leisten.

Die Wähler- und Bürgergemeinschaft ist eine ideologiefreie kommunalparlamentarische Gemeinschaft, die alle Fragen und Probleme einer Gemeinde gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern zu lösen versucht.

Aufgrund der Unabhängigkeit von Parteien entscheidet eine Wähler- und Bürgergemeinschaft frei von den Weisungen und Programmen eines Landes- oder Bundesverbandes und orientiert sich alleine am Wohl ihrer Gemeinde.

1 + 1 = 1

Eine Wählergemeinschaft plus eine Bürgergemeinschaft gleich eine Wähler- und Bürgergemeinschaft.

Nach vielen Jahren der Trennung - trotz politisch sehr ähnlicher Ausrichtung und Ziele - haben sich die Unabhängige Schwelmer Wählergemeinschaft e.V. (SWG) und die Unabhängige Bürgergemeinschaft BÜRGER FÜR SCHWELM (BfS) wieder zusammengeschlossen und gemeinsam die "SWG/BfS - Schwelmer Wählergemeinschaft/Bürger für Schwelm e.V." geformt.
Der Gedanke eines Zusammenschlusses ist in den vergangenen Jahren immer stärker geworden, zumal sich viele Mitglieder beider Vereine untereinander gut kennen und schätzen und sich auch auf der Fraktionsebene ein ständiger Gedankenaustausch etabliert hatte.

Gemeinsam stark für Schwelm!

Durch den Zusammenschluss können wir unsere Kräfte in Rat und Ausschüssen bündeln, unser Wissen und unsere Erfahrungen teilen, um so "Gemeinsam stark für Schwelm!" zu handeln und die Zukunft Schwelms gestalten.

"Gemeinsam stark für Schwelm!" bedeutet für uns aber auch, gemeinsam mit Ihnen - den Bürgerinnen und Bürgern dieser Stadt - Politik zu machen. Wesentliche Punkte unseres politischen Engagements sind Offenheit und Ehrlichkeit Ihnen gegenüber. Unsere Tür steht Ihnen immer offen - Gäste sind uns immer willkommen und herzlich eingeladen, an der politischen Diskussion, Meinungsbildung und Entscheidungsfindung teilzunehmen.
Allerdings: Versprechungen machen wir nicht - vor allem dann, wenn wir wissen, dass wir sie nicht einhalten können. Wir denken, dass ein ehrlicher Umgang miteinander konstruktiver ist, als Sie zuerst zu begeistern und später enttäuschen. (Wahl-)Versprechen bekommen Sie woanders...

Die Bedeutung einer Wählergemeinschaft für Schwelm...

...liegt in ihrer Unabhängigkeit von übergeordneten Organisationen. Im Gegensatz zu den Parteien redet uns niemand "von oben" in unser Engagement hinein. Wir müssen keine Parteitagsbeschlüsse - ob sie passen oder nicht - in Schwelm umsetzen. Daher müssen wir uns auch nicht "nach oben" orientieren, sondern wir können unsere Kraft ganz auf Schwelm konzentrieren. So verstehen wir uns als kritische Alternative zu den etablierten Parteien.

Wir lassen uns auch nicht in die ideologiebehafteten Kategorien "Rechts", "Mitte" oder "Links" einordnen. Unsere Ziele und unsere Tätigkeit dienen dem Wohl aller Bürgerinnen und Bürger Schwelms. Grundlage unseres Handelns ist das Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland und wir verstehen uns als einen Teil des freiheitlich-demokratischen Systems in Deutschland. Politischer Radikalismus wird von uns grundsätzlich abgelehnt! Wir appellieren an das demokratische Verantwortungsbewusstsein bei der Ausübung der Mitbestimmungsrechte und ermöglichen Ihnen Ihre gesetzlich garantierte Mitbestimmung ohne dass Sie sich zuvor einer Partei anschließen müssen.

Wir machen Politik für Schwelm - offen, ehrlich, unabhängig und bürgernah!

Wofür stehen wir ?

  • Wir setzen uns für eine leistungsstarke, parteiunabhängig arbeitende Stadtverwaltung ein.
  • Wir wollen die absolute Mehrheit von Parteien verhindern, die den Schwelmerinnen und Schwelmern Parteitagsbeschlüsse verordnen, statt das offene, ehrliche und kritische Miteinander zu suchen.
  • Wir streben eine zielorientierte Sachpolitik und keine Parteipolitik an. Wir bringen pragmatische Lösungen in Rat und Ausschüsse ein und zeigen Wege auf, diese umzusetzen. Hat aber eine andere Gruppe einen besseren Ansatz, können wir uns anschließen und an der Umsetzung beteiligen.
  • Wir treten für Offenheit, Transparenz und Durchschaubarkeit politischer Entscheidungsprozesse ein.
  • Wir wollen, dass an den Entscheidungsfindungen möglichst viele Schwelmerinnen und Schwelmer beteiligt werden und fordern daher gründliche und verständliche Informationen schon im Vorfeld politischer Entscheidungen.
  • Wir lehnen Fraktionszwang in Rat und Gremien strikt ab. Wissen und Gewissen bilden die Grundlage unserer Entscheidungen.
  • Wir setzen uns für die Förderung der bestehenden Unternehmen und die Ansiedlung neuer Betriebe ein, um ortsnahe Arbeitsplätze zu erhalten und neue Arbeitsplätze zu schaffen.
  • Wir streben einen gerechten und finanzierbaren Ausgleich zwischen sozialen Erfordernissen, Umweltschutz und Wirtschaft bei sparsamer und vorausschauender Haushaltsführung an.
  • Wir wollen - nur dem Wohl unserer Stadt verpflichtet - das Vertrauen der Schwelmerinnen und Schwelmer in ein demokratisches Gemeinwesen zurückgewinnen.
  • Wir ermuntern die Bürgerinnen und Bürger unserer Stadt ausdrücklich dazu, ihre Rechte wie Bürgerbegehren und Bürgerentscheid wahrzunehmen.
  • Dank unserer Unabhängigkeit können wir völlig selbstständig handeln, niemand kann uns Methoden und Partner vorschreiben.